24. Jahreshauptversammlung der IDS-Medelby

Wilfried Bossen, der Vorsitzende der Interessen­gemein­schaft der Selbst­ständi­gen in Medelby, kurz IdS Medelby, kann auch weiter­hin auf sein Vor­stands­team zurück­greifen. Ledig­lich Sabine Sommer, 2. Kassen­prü­ferin, musste das Amt auf­grund der Vereins­satzung nach 2 Jahren an Gyde Schultz über­geben. Da­bei er­hiel­ten die Kandi­da­ten, die zur Wieder­wahl stan­den, je­weils ein ein­stim­miges Er­geb­nis.

„Dieses Jahr waren wir richtig stark beim Berufs­infor­ma­tions­abend der Ge­mein­schafts­schule Schaff­lund ver­treten“, be­ton­te der Vor­sitzende Wilfried Bossen nicht ohne Stolz. Von den 34 vor­ge­stell­ten Be­rufen wur­den 8 Be­rufe von Unter­neh­men aus dem Kirch­spiel Medel­by vor­ge­stellt.

Weh­mütig sprach Wilfried Bossen die Arbeits­grup­pe Däne­mark-Deutsch­land inner­halb der Inte­ressen­ge­mein­schaft an. Durch die „Corona-Pan­demie“ und den daraus resul­tieren­den Schließungen der kleinen Grenz­über­gänge, sind ge­mein­same Fahrrad­treffs und Grenz­feste der­zeit lei­der nicht mög­lich. Ledig­lich am 11. Juni konn­te ein klei­nes Tref­fen, an dem sich 40 Fahrrad­freunde be­teilig­ten, am Grenz­über­gang Sofie­dal-Fehle statt­fin­den. „Das Grenz­fest haben wir nun in das nächste Jahr auf den 21. und 22. August ver­scho­ben.“, so Wilfried Bossen.

Positiv wurde der Vorschlag auf­ge­nom­men eine Ar­beits­grup­pe zum Thema Breit­band­ver­sor­gung in Medelby ins Leben zu ru­fen. Bereits in der Ver­gangen­heit hatte die IdS in den ver­schie­densten Themen­be­reichen Ar­beits­gruppen ge­grün­det oder be­stehen­de unter­stützt. Daran möchte die Inte­ressen­gemein­schaft wie­ter­hin fest­hal­ten.

In den Nach­bar­ge­mein­den ist im über­wie­gen­den Teil Glas­fa­ser schon ver­füg­bar. Im größten Ort des Kirch­spiels, Medelby, ist das Ziel noch nicht ein­mal in Sicht­weite. Mit einer Ar­beits­grup­pe möch­te die Inte­ressen­gemein­schaft nun das Thema an­gehen und damit einen wie­teren Bei­trag für die Ent­wick­lung des Kirch­spiels leisten.

Vorsichtig brachte der Vor­sitzende Wilfried Bossen das Thema Ad­vents­ka­len­der zur Spra­che. Es ist eine Aktion in der Vor­weih­nachts­zeit, bei der Spen­den­gel­der durch den Ver­kauf von Ad­vents­ka­len­dern ge­sam­melt wer­den. Die teil­neh­men­den Un­ter­neh­men spielen dabei eine große Rolle, denn die Ge­win­ne wer­den von ihnen ge­sponsert. Trotz "Corona-Pan­demie" möch­te die Inte­ressen­ge­mein­schaft auch in diesem Jahr eine Auf­lage er­stellen. "Jetzt erst recht!", wur­de aus dem Saal von hin­ten nach vorne ge­rufen und viele Mit­glieder teil­ten die­se Mei­nung.

Sebastian Goecke

weitere Neuigkeiten