Medelby | Direktanbindung an die Datenautobahn – BVS bietet Glasfaser-Ausbau an!

Meh­re­re Ge­schäfts­trei­ben­de, die den Breit­band­aus­bau vor­an­trei­ben wol­len, folg­ten der Ein­la­dung des Bür­ger­meis­ters zu ei­ner In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum The­ma Glas­fa­ser­aus­bau in der Ge­mein­de Me­del­by.

Als am ver­gan­ge­nen Mon­tag­abend Bür­ger­meis­ter Gün­ther Pe­ter­sen den Zu­hö­rern den ak­tu­el­len Sach­stand über den Breit­band­aus­bau er­läu­tert, ist die Freu­de un­ter den An­we­sen­den groß. Seit Jah­ren be­wegt das The­ma Breit­band­aus­bau die Ge­mein­de. Wäh­rend in den klei­ne­ren Nach­bar­ge­mein­den der In­ter­net­aus­bau mit Glas­fa­ser in gro­ßen Schrit­ten vor­an­geht, sah es lan­ge nach Still­stand in der Ge­mein­de Me­del­by aus. Doch jetzt scheint der gro­ße Wurf greif­bar nah zu sein. Die BVS, Breit­band­ver­sor­gung Schafflund GmbH bie­tet nun den Aus­bau mit ei­nem ei­ge­nen Glas­fa­ser­ka­bel bis ins Haus an. „Wir ha­ben jetzt die Mög­lich­keit, hier deut­lich vor­an­zu­kom­men“, ver­deut­licht Gün­ter Pe­ter­sen ein­dring­lich.

Bis­lang liegt das Glas­fa­ser­ka­bel der Te­le­kom nur bis zu den Ver­tei­ler­käs­ten, da­nach geht es mit dem so­ge­nann­ten „Vec­to­rin­g“ über die al­ten Kup­fer­ka­bel in die Haus­hal­te. Die letz­ten Me­ter Kup­fer­ka­bel sind der Fla­schen­hals beim Da­ten­strom. Glas­fa­ser­ka­bel sind um ein Viel­fa­ches schnel­ler, die Ge­schwin­dig­keit wird hier maß­geb­lich vom aus­ge­wähl­ten Ta­rif und nicht der Tech­nik selbst be­stimmt. Ein Blick auf den Breit­band­at­las des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ver­kehr und di­gi­ta­le In­fra­struk­tur zeigt, dass in Me­del­by un­ter­schied­li­che Ge­schwin­dig­kei­ten er­reicht wer­den kön­nen. Ge­ra­de der nord­west­li­che Orts­teil hat durch die grö­ße­re Ent­fer­nung zum Ver­tei­ler­kas­ten im Ver­gleich zu den an­de­ren Orts­tei­len das Nach­se­hen.

„Im Ju­ni star­ten wir mit Post­sen­dun­gen an die Haus­hal­te die Ver­mark­tun­g“, er­läu­tert Ma­thi­as Fi­scher, Ge­schäfts­füh­rer der BVS, den zeit­li­chen Ab­lauf. In die­sen Post­sen­dun­gen sol­len al­le wich­ti­gen In­for­ma­tio­nen ent­hal­ten sein. Nur wenn 200 Ab­schlüs­se ei­nes 2-Jah­res-Ver­tra­ges bis Au­gust zu­sam­men­kom­men, wird das Vor­ha­ben von der BVS auch rea­li­siert.

Gün­ther Pe­ter­sen sieht dem Vor­ha­ben op­ti­mis­tisch ent­ge­gen. „Da kei­ne För­der­mit­tel ein­ge­baut sind, kann der Aus­bau auch deut­lich schnel­ler durch­ge­führt wer­den“, be­merkt der Bür­ger­meis­ter. Dass be­reits in ei­nem Jahr die Haus­hal­te, die mit­ma­chen, mit Glas­fa­ser an­ge­schlos­sen sind, hält er für rea­lis­tisch. Für Oli­ver de Vries, der in der Orts­po­li­tik tä­tig ist und sich schon seit län­ge­ren mit die­sem The­ma be­fasst, ist die Sa­che klar. „Für Me­del­by ist das ein echt gu­tes An­ge­bot, jetzt geht es dar­um, dass vie­le Bür­ger gleich von An­fang an mit­ma­chen!“, so Oli­ver de Vries.

Sebastian Goecke

weitere Neuigkeiten