Vernissage zum Projekt "Transformation in Ton": Die Ausstellung im Jardelunder Museum ist eröffnet!

Ver­nis­sa­ge "Trans­for­ma­ti­on in Ton" - Ausstellung wurde eröffnet

Liest man den Na­men des Pro­jek­tes, ist vie­len viel­leicht nicht klar, was da­hin­ter steht. Die­ses Ge­heim­nis wur­de am 7. Ap­ril um 16 Uhr im Chris­ti­an Las­sens Min­de­mu­se­um ge­lüf­tet.

Sechs deut­sche und dä­ni­sche Ke­ra­mi­ke­rin­nen hat­ten sich be­reit er­klärt, zwei Ge­gen­stän­de, die auf bei­den Sei­ten der Gren­ze in frü­he­ren Zei­ten ei­ne wich­ti­ge Rol­le im All­tag spiel­ten, zu in­ter­pre­tie­ren. Ver­ständ­lich ge­macht wur­de es durch kur­ze Film­aus­schnit­te, in de­nen die Künst­le­rin­nen ih­re Ide­en er­klär­ten. Die Ver­än­de­run­gen die da­bei ent­stan­den sind und die Ide­en da­hin­ter bil­de­ten das ei­gent­li­che Kunst­pro­jekt.

Mit­wir­ken­de Künst­le­rin­nen des Pro­jek­tes sind Su­sann Lan­ge, Do­re­en Stüm­pel, Jet­te Lø­ven Dall, Chris­tel Bur­meis­ter Gro­nau, Su­san­ne Koch und Met­te Jo­en­sen.

Er­öff­net wur­de die Aus­stel­lung durch den Mu­se­ums­in­spek­tør der Eh­lers Sam­lin­gen in Ha­ders­le­ben, Nyn­ne San­der­bo Thohøj Mar­ti­nu­sen und von Gu­drun Lem­ke, stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de des Fæl­les­landbo­fo­re­nin­gen for Syds­les­vig e.V. und Bür­ger­meis­te­rin der Ge­mein­de Jar­de­lund. Durch die Ein­bin­dung der Ge­mein­de Jar­de­lund als Pro­jekt­part­ner konn­te die­ses Pro­jekt über In­ter­reg­mit­tel, dem Eu­ro­päi­schen Fonds für Re­gio­nal­ent­wick­lung, ge­för­dert wer­den.

Den Haupt­an­teil aber hat­te bis zur Er­öff­nung ei­ne Per­son, de­ren Na­me bis­her nir­gends ge­nannt wor­den war: Fem­ke Su­kohl. Fem­ke hat­te die Idee für das Pro­jekt und mit dem Mu­se­um in Ha­ders­le­ben die Um­set­zung ge­plant und nach Part­nern ge­sucht. Sie war es, die die be­tei­lig­ten Ke­ra­mi­ke­rin­nen auf­ge­sucht und die klei­nen Fil­me ge­dreht hat. Auch ist sie für die Art der Prä­sen­ta­ti­on ver­ant­wort­lich. Wir dan­ken Fem­ke ganz herz­lich für die­sen Ein­satz.

Al­le Pro­jekt­be­tei­lig­ten be­dan­ken sich aus­drück­lich bei An­ge­la Jen­sen und Ju­lia Bick vom Re­gi­ons­kon­tor „Kurs­Kul­tur“ in Pad­borg, die die Kon­tak­te über die deutsch-dä­ni­sche Gren­ze ver­mit­telt und da­durch für ein för­der­fä­hi­ges Pro­jekt ge­sorgt hatten.

Ge­gen En­de des Pro­jek­tes wer­den auch Schul­kin­der kom­men und durch ih­re In­ter­pre­ta­ti­on bzw. Trans­for­ma­ti­on zum Pro­jekt bei­tra­gen.

Die Aus­stel­lung ist noch bis zum 13. Mai in Jar­de­lund, Kup­fer­müh­len­weg 4 zu se­hen, ab dem 17.Mai wech­selt die Aus­stel­lung nach Ha­ders­le­ben.

Zu den Öff­nungs­zei­ten im Chris­ti­an Las­sens Min­de­mu­se­um - je­den Frei­tag von 14 bis 17 Uhr - oder nach Ab­spra­che un­ter lemke.gudrun(at)googlemail.com, te­le­fo­nisch un­ter 04605 989, AB oder +49 151 70 111 827 sind alle Interessierten herzlich willkommen!

Gu­drun Lemke

weitere Neuigkeiten