Wettschulden eingelöst: 300 Meter langer Teppich vor dem Gasthof Medelby ausgerollt

Me­del­by | Ein 300 Me­ter lan­ger ro­ter Tep­pich sorg­te am Sams­tag für auf­merk­sa­me Bli­cke in Me­del­by. Quer durch den Ort führ­te er zum Gast­hof, der an die­sem Tag sei­ne Wie­der­er­öff­nung nach vier Jah­ren fei­er­te.

„Tep­pi­che ver­le­gen für Mes­sen oder Gro­ß­ver­an­stal­tun­gen ist ja üb­lich, aber so im Frei­en durch ein Dorf hat­te ich das noch nie“, ver­rät El­vis Schultz von El­vis PA aus Jar­de­lund, der schon vie­le Ex­tra­wün­sche der Kun­den als Ver­an­stal­tungs­tech­ni­ker um­ge­setzt hat. Der ro­te Tep­pich, der von ei­nem Wohn­haus zum Gast­haus des Or­tes führt, ist das Re­sul­tat ei­ner Wet­te.

Vor vier­ein­halb Jah­ren tra­fen sich Jens-Pe­ter Clau­sen, Ge­mein­de­ver­tre­ter von Me­del­by, und der Bür­ger­meis­ter von Os­ter­by, Tho­mas Jes­sen am Bür­ger­stamm­tisch in Walls­büll. An die­sem Abend rück­te die Gast­stät­te in Me­del­by in den Fo­kus der Ge­sprä­che.

Wet­te zur Wie­der­er­öff­nung
Nach­dem sie ih­re ver­schie­dens­ten An­sich­ten zur Zu­kunft des Dorf­kru­ges in Me­del­by aus­tausch­ten, schlos­sen sie das The­ma mit ei­ner Wet­te ab.„Ich war da­mals der An­sicht, dass es Jens-Pe­ter Clau­sen nicht schaf­fen wird, die Gast­stät­te wie­der zu er­öff­nen“, so der Bür­ger­meis­ter aus Os­ter­by. Doch es kam an­ders, Jens Pe­ter Clau­sen setz­te sein po­li­ti­sches En­ga­ge­ment ein, ver­mit­tel­te zwi­schen Per­so­nen und brach­te sei­ne Ide­en in das Pro­jekt mit ein. Ei­ne Ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaft kauf­te den Gast­hof und sa­nier­te ihn im An­schluss. Auch bei der Su­che ei­nes neu­en Päch­ters ver­half Jens Pe­ter Clau­sen zum Er­folg. „Ein Gast­hof ist wich­tig für ein Dorf, da ver­lie­re ich auch ger­ne ei­ne Wet­te“, so der Bür­ger­meis­ter aus Os­ter­by.

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag war es dann so weit: Auf ei­nem 300 Me­ter lan­gen Tep­pich gin­gen Jens Pe­ter Clau­sen und sei­ne Frau Kat­rin Clau­sen vom Wohn­haus, durch den Kirch­spiel­park, zum Gast­hof Me­del­by. Auf der Stre­cke stan­den zahl­rei­che Pas­san­ten, die den bei­den zu klatsch­ten und sich so­mit für ih­ren Ein­satz be­dank­ten. Tho­mas Jes­sen lös­te nicht nur sei­ne Wet­te ein, son­dern gra­tu­lier­te zum Er­folg.


Sebastian Goecke

weitere Neuigkeiten