Zwei Hütten am Sportplatz bieten Wetterschutz und Ablagemöglichkeiten

Johannes Harenberg, erster Vorsitzender des TSV Medelby von 1953 e.V., freut sich über die zwei neuen Schutz­hütten am Fuß­ballf­eld. Sie sollen bei Regen und Gewitter Schutz für die Spieler und Zuschauer bieten, denn das Spiel­feld an der Karrharder Straße liegt am östlichen Rand des Ortes und die Um­kleide­kabinen der Turn­halle sind knapp 250 Meter entfernt.

Nachdem der alte Sportplatz dem Neubau des Feuer­wehr­hauses und des Bildungs­hauses weichen musste, war dem Vorstand schnell klar, dass eine Unter­stell­möglich­keit am großen Sportplatz sinnvoll ist. "Dabei kommen die beiden Hütten ja nicht nur den Sportlern des Vereins zu Gute, auch die Schule kann diese bei Veran­staltungen auf dem Platz nutzen", verdeutlicht der erste Vorsitzende.

Stolze 80 Prozent der Baukosten konnten durch Förder­gelder der LAG AktivRegion Mitte des Nordens e.V. einge­holt werden. Die AktivRegion bündelte hierzu Mittel der Gemein­schafts­aufgabe „Verbesserung der Agrar­struktur und des Küsten­schutzes“ mit eigenen Mitteln der LAG auf Initiative des Innen­ministeriums des Landes Schleswig-Holstein. Um darüber hinaus noch weitere Kosten einzusparen, wurden die Hütten in Eigen­regie von Vor­stands­mit­gliedern aufge­stellt. Die Sportler dürfte es freuen, wenn sie nach der "Corona-Pause" die Hütten für ihre Zwecke nutzen können.

Sebastian Goecke

weitere Neuigkeiten