Projekt Bildungscampus

Lageplan Bildungscampus & Rettungswache

Infobrief Bildungscampus

Lieber Bürger*innen,

es freut mich, Ihnen mitteilen zu können, dass der Termin für den Umzug der KiTa in das neue Gebäude steht. Am 08.02.2021 ist der große Tag, an dem endlich alles ins Rollen kommt. Nachdem die KiTa umgezogen ist, wird auch die Schule und Kirchspielgemeinschaft mit mir in das Bildungshaus einziehen.

Das Bildungshaus Medelby wird der Kristallisationspunkt für Bildung und Begegnung im Kirchspiel Medelby.

Übergeordnetes Ziel ist es, dass wir alle (Kita, Schule & Dorfgemeinschaft) als Einheit zusammenwachsen, zum Bildungscampus. Durch gegenseitige Unterstützung sollen tolle Projekte erwachsen, z.B. Projekttage für Schule und KiTa. „Im Bildungshaus erfolgen die Integration formeller und informeller Bildung und generationenübergreifende Lernprozesse. […] Das Bildungsnetzwerk im Kirchspiel Medelby wird für alle Altersgruppen weiterentwickelt und mit Leben erfüllt. Dabei wird insbesondere die Verbesserung des Miteinanders der Generationen auch in dem Sinne eines „Lernen und Leben von- und miteinander“ gefördert.“ So steht es im Konzept, das im Februar 2017 niedergeschrieben wurde.

Es wurden bereits tolle Kooperationen zu bestimmten Themen geschlossen und ich bitte alle Kooperationspartner nun aktiv zu werden. Aber diese Kooperationen sollen erst der Anfang sein. Jede*r ist aufgerufen sich Gedanken zu machen, wie z.B. der Zusammenhalt der Generationen gestärkt werden könnte und wie er/sie sich dafür einbringen kann. Es soll sich jede*r angesprochen fühlen, das Miteinander im Bildungshaus mit zu gestalten.

Es gibt auch weiterhin Fragen zu den Räumlichkeiten im Bildungshaus. Ich habe eine tabellarische Zusammenfassung der öffentlich nutzbaren Räume erstellt, die hoffentlich Klarheit schafft.

Grundsätzlich gilt: Es soll eine Begegnungsstätte geschaffen werden, wo auch Vereine etc., Räumlichkeiten zur Verfügung haben. So ist die Küche zum Beispiel als Projektküche gedacht, was bedeutet, dass auch diese von Gruppen bei mir gebucht werden kann, z.B. für Kochabende, Marmeladeeinkochen, Plätzchen backen o.Ä. Aber auch das Forum, der Klangraum, der Bewegungsraum und Besprechungsräume können gebucht werden. Wichtig ist die Anmeldung bei mir.

Ich hoffe, dass dieses Schreiben die Frage beantwortet, wer etwas mit dem Bildungscampus zu tun hat: Nämlich jede*r Bürger*in des Kirchspiels, die/der aktiv etwas zu ihrem/seinem Lebensumfeld beitragen möchte. Es wäre schön, wenn sich viele daran beteiligen, den Bildungscampus mit Leben zu füllen.

Liebe Grüße,
Julia Christiansen - Kirchspielkoordinatorin

Konzept Bildungscampus

Liebe Bürger*innen,

hier geht es zum Konzept des neuen Bildungscampus Medelby, welches im Februar 2017 niedergeschrieben wurde.

Nutzung des Bildungshauses: Eure Ideen sind gefragt!

Das Bildungshaus wird voraus­sichtlich gegen Ende Oktober seiner Bestim­mung über­geben. Die Voraus­setzung für die opti­male Nutzung aller verfüg­baren Möglichkeiten ist eine sorg­fältige Planung. 

Räume offen für alle!

Außer den Klassen- und Arbeits­räumen der Schule und der KiTa sollen auch Räume für die Bürger*In­nen des Kirch­spiels zur Verfü­gung stehen, in denen die verschie­densten Vereine und Gruppen Platz für ihre je­weiligen Akti­vi­täten haben. Unter Anderem kann die Küche von allen genutzt werden. Um alle Räum­lich­keiten und Mög­lich­keiten sinn­voll zu nutzen, über­nimmt Julia Christiansen - Kirchspielkoordinatorin - hier­für die struk­turelle Pla­nung und Orga­ni­sa­tion und koor­di­niert prak­tisch den gesam­ten Ab­lauf. Bei dieser Auf­gabe möch­te sie sehr gerne die Bür­gerinnen und Bür­ger mit ein­be­ziehen.

Unterhaltsam, sportlich, lehrreich - Eure Ideen sind gefragt!

„Das Bildungs­haus soll ein Ort der Begeg­nung wer­den", sagt Julia, "und da ist es nur sinn­voll, dass die Bür­ger*In­nen mit­be­stim­men, wie es ge­nutzt wer­den soll. Ich wünsche mir, dass sich mög­lichst viele an dem gemein­samen Kon­zept be­tei­ligen, dabei stehe ich als An­sprech­part­nerin gerne zur Ver­fügung."

Sie selbst hat schon kon­krete Vor­schlä­ge und viele Ideen für ein aus­ge­wo­genes Pro­gramm, aber um das auf die Bei­ne stellen zu können, braucht sie jede Menge Unter­stützung! Um sich einen Über­blick ver­schaffen zu können, bittet sie daher alle, die sich am Pro­jekt Bil­dungs­haus in irgend­einer Form be­teil­igen möchten, sich jetzt schon einmal Ge­dan­ken zu machen, wie das aus­sehen könnte. Sie sagt: „Man muss sich ja auch noch nicht fest­legen, wichtig ist, dass wir jetzt einen An­fang machen".  

Rege Bürger­beteil­igung und ehren­amt­liche Unter­stützung an diesem Gesamt­pro­jekt sind Julia sehr wichtig. Sie möch­te, dass dadurch - gedank­lich und prak­tisch - ein inten­siver Aus­tausch zwischen den Kirch­spiel­ge­mein­den statt­findet und dass damit gleich­zeitig das Zu­sam­men­ge­hörig­keits­ge­fühl ge­stärkt wird.

Wer also Vor­schlä­ge für die Nut­zung des Bil­dungs­hauses ein­bringen möchte und/oder Inte­resse an der Nut­zung der Räum­lich­kei­ten hat, z.B. für Kur­se, Vereins­leben, Filme­abende, Senioren­frühstück etc., ist ein­ge­la­den sobald wie mög­lich mit Julia Kontakt auf­zu­nehmen. Sie freut sich auf Eure Wün­sche und An­­regungen!

Kirchspielkoordinatorin
Julia Christiansen
Hauptstr. 45
24994 Medelby
04605 9949780

Galerie mit Bildern vom Rohbau

Baustand 14.9.2020

Auf der Sitzung des Zweckverbandes Bildungscampus Medelby am 14.09.2020 berichtete Bgm. Thomas Jessen (Projektverantwortlicher Bildungshaus), dass der Zweckverband mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit mit dem Bauunternehmen Boysen beendet hat. Diese Entscheidung hat verschiedene Gründe. Die Firma Boysen ist zuständig für die Rohbauarbeiten. Restarbeiten, die in diese Zuständigkeit fallen (Putz, Fensterlaibungen), werden von anderen Firmen ausgeführt. Ein Fertigstellungstermin für das Bildungshaus wird nicht vor dem 05. Oktober 2020 genannt werden können. Vor dem Bildungscampus finden momentan die Arbeiten für die neu zu schaffende Zufahrtsstraße statt. Die Busspur und die Parkplätze werden als letzte Maßnahme entstehen. Vorher wird zuerst die Kindertagesstätte in das neue Gebäude umziehen und das alte KiTa Gebäude wird abgerissen. Die Regenentwässerung zum Anschluss an die Kanalisation ist zwischenzeitlich quer über den alten Sportplatz verlegt worden. Alle Regenwasserfallrohre des Bildungscampus können jetzt angeschlossen werden. In den nächsten Wochen erfolgt der Schmutzwasseranschluss. Der Innenausbau hat ebenfalls begonnen, u.a. Trockenbau, Heizungsbau, Elektroinstallation, weiter werden folgen die Putzarbeiten und die Einbringung von Estrich. Zum Oktober wird der Bildungscampus einen Glasfaseranschluss erhalten. Die Installation der Telefonanlage und des WLAN Netzes wird die Firma Northtec GmbH & Co KG aus Schafflund durchführen. Damit wird der Bildungscampus einen aktuellen digitalen Standard erhalten. Eine große Anzahl von Teilnehmern/ Lernenden wird sich gleichzeitig im WLAN anmelden können. Über die Fördermaßnahme des Landes SH „Sofortprogramm Digitalpakt“ wird derzeit ein „Grundstock“ an iPads, ca. 10-11 Geräte, beschafft. Weitere Endgeräte und Software werden zu einem späteren Zeitpunkt über das „Hauptförderprogramm Digitalpakt“ erworben. Auf der o.g. Sitzung wurden des Weiteren Stuhl- und Tischmuster vorgestellt. Es müssen 200 Stühle und dazugehörige Tische neu angeschafft werden. Um Verschmutzungen zu vermeiden, werden Stühle ohne Polsterung favorisiert. Demnächst wird auch die Ausschreibung für ein neues Schließsystem der Gebäudeteile erfolgen.

Reinhard Röll

Baustand 15.06.2020

„Derzeit ist der Zimmer­mann mit dem Pult­dach beschäftigt und in etwa vier Wochen beginnt der Einbau der Fenster“, so Birte Hansen vom Planungs­büro Holt und Nicolaisen aus Flensburg. Die boomende Bau­branche sorgt dafür, dass zwischen den einzelnen Gewerken immer wieder kleine Pausen ent­stehen, deshalb gerät der Zeit­plan zur Fertig­stellung des Gebäudes unter Druck. Doch der Zweck­verband Bildungs­haus möchte an dem Fertig­stellungs­termin des Gebäudes Ende Oktober fest­halten. „Sollten wir merken, dass es letzt­end­lich doch nicht mehr reicht, werden wir natürlich die Gemeinden über die Ver­zögerungen informieren“, verdeut­lichte Thomas Jessen, Vorsitzender des Zweck­ver­bandes.

Der jetzige Park­platz mit Bus­spur wird in Richtung Westen verlegt werden, neu dabei ist, dass eine Ver­sickerung südlich des Park­platzes den sicheren Ablauf des Regen­wassers gewährleistet. Dadurch kann das Bildungs­haus mit Kinder­tages­stätte direkt an das Regen­ab­wasser­system des Wasser­ver­bandes Nord ange­schlossen werden. Dies spart Kosten, da somit eine komplette Versickerung für die gesamte Fläche nicht not­wendig ist. Die Arbeiten zum neuen Park­platz und der Bus­spur können aller­dings erst nach dem Um­zug der Kinder­tages­stätte in das neue Gebäude statt­finden. Eltern, die ihre Kinder zur Schule und die Kinder­tages­stätte bringen, können somit den alten Park­platz auch noch im dritten Quartal des Jahres nutzen. Nach erfolgter Aussch­­rei­bung wurde der Auftrag Außenanlagen (KiTa/Schule, Busspur/Parkplatz) und Entwässerung an die Firma Rudi Neitzel GmbH Tiefbau, Handewitt OT Weding, in Höhe von 724.850 € vergeben.

Es ist möglich, dass die voraus­sichtlich geringeren Steuer­einnahmen durch die Corana-Krise durchaus ein Thema im Verlauf des Jahres werden könnten. In einem sind sich deshalb alle Beteiligten einig: Dass gerade jetzt weiter­hin auf die Kosten des gesamten Bau­projektes geachtet werden muss.

Sebastian Goecke (gekürzt und ergänzt)

Beginn der Bauarbeiten

Am 27.06.2019 hat eine Veranstaltung stattgefunden, auf der die Eltern und Mitarbeiter vom Kindergarten und der Schule, in der Sporthalle Medelby, durch Herrn Thomas Jessen und Herrn Malte Klatt (Amt Schafflund), über das anstehende Bauvorhaben informiert wurden. Im Vordergrund steht hierbei die Sicherheit auf dem Schulgelände. Das Unternehmen AFH aus Stadum beginnt am 1. Juli 2019 mit dem Abbruch von Teilbereichen auf dem Gelände. Gleichzeitig werden eine Baustraße und ein Baustellenlagerplatz erstellt und das gesamte Baugelände wird, während der Bauphase, eingezäunt. Zudem werden die Wege auf dem Schulgelände ausgeschildert, um einen reibungslosen Schulbetrieb nach den Sommerferien zu ermöglichen.

Vom Schulverband zum Zweckverband Bildungscampus Medelby

Der Schulverband Medelby hat in seiner Verbandsversammlung vom 30.04.2019 seinen Namen zu „Zweckverband Bildungscampus Medelby“ geändert. Damit wird auch die umfangreiche Aufgabenübertragung des Verbands deutlich: „dem Zweckverband obliegt die Errichtung und Unterhaltung der Grundschule Medelby mit den dazugehörigen Einrichtungen nach den Vorschriften des Schulgesetzes". Außerdem obliegt ihm die „Errichtung und Unterhaltung sowie der Betrieb von Kindertagesstätten und die Sicherstellung des Angebotes nach dem Kindertagesstättengesetz“. Dementsprechend wurden die Satzung, Verträge und der Haushalt des Zweckverbandes geändert.

Auf der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des „Zweckverbandes Bildungscampus Medelby“ vom 3. Juni 2019 berichtete der beauftragte Architekt, Herr Steinwender, dass die nunmehr fertiggestellten Leistungsverzeichnisse für alle Gewerke des Bildungshauses mit Kindertagesstätte an das Amt Schafflund übermittelt wurden. Nach einer Überprüfung und Korrektur erfolgt die Weiterleitung an die Ausschreibungsstelle der Stadt Flensburg. Diese ist beauftragt die öffentliche Ausschreibung vorzunehmen, sowohl im Internet als auch in der Gesamtausgabe des sh:z und der Avis. Als Termin für die Submission wird der 10. Juli 2019 angestrebt.

Der Ausschussvorsitzende Thomas Jessen gab zudem bekannt, dass er im Vorfeld bereits mit sehr vielen Firmen Kontakt aufgenommen hat, um auf die Ausschreibung hinzuweisen.

Bildungshaus in Medelby - Jetzt geht's los!

Am 4. Februar 2019 legte der beauftragte Architekt Herr Steinwender von der "Steinwender Architekten GmbH" aus Heide den nunmehr fertiggestellten Bauantrag für das Bildungshaus mit Kindertagesstätte auf der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Schulverbandes vor. Dieser wurde dann durch den Schulverbandsvorsteher, Bürgermeister Günther Petersen aus Medelby, zur Weiterleitung an die Bauaufsichtsbehörde des Kreises Schleswig-Flensburg unterschrieben. 

Weiter berichtete Thomas Jessen, dass die Bäume auf dem Gelände der Schule, die für das Bauvorhaben im Weg gestanden hatten, inzwischen abgesägt wurden. Vor Ort gab es auch einen Termin mit dem Architekten, bei dem u.a. die Planung des Bauzauns und der Baustraße besprochen wurde. Der Verlauf der Baustraße wird über das jetzige „alte“ Fußballfeld, östlich der Baustelle, erfolgen. Infolgedessen wird der Weg für die Kinder natürlich extra gesichert. Während der Bauphase wird der Haupteingang zur Schule zum Eingang der „Oase“ (Sportlerheim) verlegt.

Als Wunschtermin für die Abrissarbeiten der Werkstatt, des Toilettenhauses und der Asphaltschicht wurden die Osterferien genannt. Anschließend sollen die Erdarbeiten beginnen. Als Teilersatz für die Werkstatt soll im Bereich der „Oase“ während der Bauzeit eine Containerlösung geschaffen werden. Die erforderliche Ausschreibung dazu erfolgt über die Amtsverwaltung Schafflund. Weitere Räumlichkeiten zur Unterstellung von Sachen stehen bei Jens-Peter Clausen zur Verfügung. Die Entscheidung über die Gestaltung der Außenanlagen und wie am Ende eine Werkstatt neu geschaffen werden kann, wird zunächst vertagt, bis die Ist-Kosten für den Neubau des Bildungshauses mit KiTa feststehen. Die Einhaltung der Kostenobergrenze hat absolute Priorität.

Während der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Schulverbandes vom 4. März 2019 bat Thomas Jessen den Architekten eindringlich, die Ausführungsplanung zügig fertig zu stellen, damit im April 2019 die Ausschreibungen für die Gewerke beginnen können.